In diesem Artikel geben wir dir Tipps, was du bei der Durchführung von moderierten RapidUsertests und Live-Interviews beachten musst. Was moderierte RapidUsertests sind, für welche Anwendungsfälle sie sich eigenen und wie du sie erstellst, erfährst du hier: So erstellst du moderierte RapidUsertests und Live-Interviews

Das Testkonzept / der Interview-Leitfaden

Bereite auf jeden Fall vor den Tests ein Testkonzept bzw. einen Interview-Leitfaden vor.

Einige unserer Expertentipps:

  • Stelle offene und neutrale Fragen: Die Formulierung sollte keinerlei Hinweise auf erwartete Inhalte der Antwort geben. Außerdem sollte die Frage keine impliziten Annahmen beinhalten oder die Testpersonen in eine Richtung leiten.
  • Gibt dich nicht mit der ersten Antwort zufrieden: „Warum?“ solltest du für den Test oder das Interview zu deinem Lieblingswort machen, schließlich möchtest den Ursachen für bestimmte Verhaltensweisen oder Einstellungen ganz genau auf den Grund gehen.

Noch mehr Tipps geben wir dir in unserem Leitfaden „Wie stelle ich die richtigen Fragen in Remote-Interviews und Usability-Tests?“

Termine absagen

Nach dem du den Test erstellt hast und deine verfügbaren Timeslots angegeben hast, füllen wir diese so schnell wie möglich mit Testern.

Sollte dir ein Termin doch nicht passen, kannst du ihn im Dashboard absagen.

Sollte eine Testperson den Termin absagen, versuchen wir Ersatz für diesen Termin zu finden. Sollte die einmal nicht möglich sein, suchen wir Testpersonen für deine weiteren verfügbaren Termine.

Session starten

Du kannst die Session bis zu 10 Minuten vorher über dein Dashboard starten. Stelle vor dem Start sicher, dass du und deine Zuschauer die aktuelle Version von Chrome oder Firefox verwenden.

Sowohl Testpersonen als auch Testleiter werden vor Beginn der Session durch einen Mikrofoncheck geführt, um technischen Problemen vorzubeugen.

Die Testpersonen starten ca. 5 Minuten vor der Zeit ihren Test. Erst wenn beide Seiten den Test gestartet haben, beginnt die Session.

Es kann einige Minuten dauern, bis die Session hergestellt worden ist.

Die Session wird automatisch aufgezeichnet und im Anschluss in dein Dashboard geladen.

Bildschirm und Informationen teilen

In der Sesssion kannst du mit den Testerpersonen sprechen. Bitte ihn seinen Bildschirm zu teilen. Deinen Bildschirm kannst du mit dem Screensharing-Schalter freigeben.

Eine genauere Anleitung für das Aktivieren des Screensharings findest du hier (Google Chrome) oder hier (Firefox).

Im Chat kannst du den Testpersonen außerdem Links du den zu testenden Seiten oder Prototypen und sonstige Informationen zukommen lassen.

Bei einem Test auf dem Smartphone kürze bitte den Link mit z.B. https://bitly.com/. Denn der Tester muss den Link händisch in sein Smartphone eintippen.

So sehen Live-Sessions dann in Echtzeit und aus Testersicht aus:

Session beenden

Klicke oben links auf den Text “Session beenden”. Damit wird die Session beendet.

Bitte beachte, die Session kann nicht wieder hergestellt werden, wenn die Session frühzeitig beendet wird.

Nun kann es bis zu 30min dauern bis das Video erstellt und zur Verfügung gestellt wird.

Zuschauer

Möchtest du Teamkollegen oder andere Stakeholder bei deinen Tests und Interviews zusehen lassen, findest du in deinem Dashboard bei jeder Session einen Einladungslink, den du deinen Zuschauern schicken kannst.

An jeder Session können bis zu 30 Zuschauer teilnehmen, die auch innerhalb des Tools mitschreiben und Notizen machen können. Außerdem können sich die Zuschauer während des Tests miteinander unterhalten.

Damit sie an der Session teilnehmen können, müssen sie sich zunächst bei RapidUsertests registrieren oder einloggen.

Damit sie an der Session teilnehmen können, müssen sie sich zunächst bei RapidUsertests registrieren oder einloggen. Wenn sie bereits einen Gastzugang zu deinen Tests haben, können sie einfach diese Zugangsdaten verwenden.

Der Tester sieht die Zuschauer nicht.

Live-Mitschrift

Während der Session kannst du oder ein Zuschauer in unserem Tool mitschreiben sowie deinen Kommentaren Tags vergeben und sie mit einem Zeitstempel versehen. So findest du die relevanten Videostellen später schnell wieder und kannst deine Erkenntnisse priorisieren, was dir bei der späteren Analyse viel Zeit spart.

Erkenntnisse teilen

Du hast nicht nur die Möglichkeit, Zuschauer live an deinen Tests und Interviews teilhaben zu lassen, sondern du kannst deine Erkenntnisse auch nach den Sessions mit deinen Kollegen teilen.

  • Highlighvideo schneiden: Schneide aus allen Sessions einfach ganz fix ein Highlightvideo zusammen, das du per Link teilen kannst. Wie das geht, erklären wir hier.
  • Videoauschnitte und Kommentare teilen: Einzelne Videostellen und Kommentare kannst du ebenfalls per Link teilen.
  • Gastzugänge vergeben: Du willst die gesamten Erkenntnisse eines Tests mit jemandem teilen oder die Sessions sogar kollaborativ auswerten? Vergib einfach einen Gastzugang.

Alle Möglichkeiten, wie du UX-Erkenntnisse mit Stakeholdern teilen kannst, liest du auf unserem Blog: Stakeholder von UX und Usability überzeugen



100% Zufriedenheitsgarantie

Unsere Testpersonen durchlaufen einen Screeningprozess, kennen das Prinzip von Nutzertests, sind ans laute Denken gewöhnt und erhalten vor dem Termin mehrere Erinnerungsmails. Wenn trotzdem ein Tester einmal nicht zur Session erscheint oder wenn du unzufrieden mit einer Testperson bist, erhältst du kostenlos einen Ersatz.

Wenn du unzufrieden mit der Testperson bist, vergib am Ende des Tests eine negative Bewertung und beschreibe uns kurz, was dich gestört hat.

Sollte die Testperson nicht zur Session erscheinen, erhältst du einige Minuten nach Sessionbeginn die Möglichkeit, einen Ersatz anzufordern.

War diese Antwort hilfreich für dich?